Chinesisches Sternzeichen Affe

Wie könnte ein Affe anders sein, als fröhlich, lustig, verspielt und immer zu Späßen aufgelegt? Fantasievoll und erfinderisch, geschickt, aber auch gerissen, geht er erfolgreich seinen Weg. Sein Selbstbewusstsein und sein Selbstwertgefühl grenzen an Selbstherrlichkeit und Eitelkeit. Gute Rhetorik zeichnet ihn aus, dabei kommen sein Zynismus und sein Spott zum Ausdruck.

Die Affefrau

Die Affefrau ist Alleinunterhalterin, redefreudig, geschwätzig. Sie unterhält mir Erzählungen, die sie ausschmückt und Erlebnissen, mit denen sie prahlt. Ihre Mitmenschen verfallen ihr dennoch, denn sie ist humorvoll und liebenswürdig. Sie kann Späße machen und scherzen. Mit unerwarteten Geistesblitzen verblüfft sie ihre Zuhörer, dabei können schon auch einmal boshafte Bemerkungen fallen. Ihre Spitzen verpackt sie jedoch so geschickt, sodass ihr niemand wirklich böse ist. Als Ziel einer ihrer boshaften Bemerkungen, stellt sich dem Getroffenen die Frage, ob er lachen oder weinen soll. Die Affefrau sprudelt vor Temperament, kann sich nicht lange auf eine Sache konzentrieren und sucht die Abwechslung ein Leben lang. Geduld ist ein Begriff, den sie zwar einmal gehört hat, doch damit nichts anzufangen weiß. Sie ist auch risikofreudig und mutig. Wo andere aufgeben, setzt sie den Hebel an. Eine Eigenschaft, die ihr im Berufsleben Vorteile bringt. Gepaart mit ihrer Klugheit und Redegewandtheit agiert sie beruflich sehr erfolgreich. Die Affefrau bringt Ideen ein und wagt sich auf neue Pfade. Ihre Vorgesetzten schätzen ihre Fähigkeiten und lassen ihr schnell freie Hand. Sie ist lernfreudig und wissbegierig. Affefrauen verbringen manchen Abend in Weiterbildungskursen und besuchen am Wochenende Seminare, in denen sie sofort auffallen. Wer redet sonst so gewitzt und wirft in den Unterricht humorvolle Bemerkungen ein, über die alle lachen? Selbst der Seminarleiter wird sich nicht gestört fühlen, sondern seine Freude über die lockere Stimmung zeigen. Wenn es unvermeidbar ist, lässt sich die Affefrau auch auf einen Streit ein. Sie wird ihn nie suchen, doch wenn es sein muss, ist sie dabei. Sie wägt jedoch zuvor sehr genau ihre Chancen ab. Streitgespräche gewinnt sie meistens, ihre Bissigkeit ist gefürchtet. Bevor sich eine Affefrau bindet, muss sie sich in der Liebe austoben und an vielen Beziehungen ihre Hörner abstoßen. Ruhiger geworden, ist sie zu tiefer Liebe und Treue fähig. Ihr Partner muss Niveau besitzen und bereit sein, ihre Späße mitzuspielen. In der Beziehung wird die Affefrau dominieren. Der Partner muss akzeptieren, dass sie das Sagen hat. Im Zusammenleben mit einer Affefrau gibt es auf alle Fälle viel zu lachen. Wer ein ruhiges Frühstück vorzieht und erst langsam auf Touren kommt, wird neben einer Affefrau verzweifeln. Sie sprudelt schon beim Morgenkaffee los und kann sich über das Muster der Butter auf dem Brötchen totlachen, wobei ihre Fantasie mit ihr durchgeht. Vielseitig interessiert, geht sie vielen Hobbys nach und erwartet Verständnis für ihre oft ausgefallenen Ideen von ihrem Partner. Da sie Extravaganzen nicht abgeneigt ist, verbraucht sie mehr Geld als andere, doch ihr Geschick in finanziellen Angelegenheiten hilft ihr, Geld zu vermehren. Da sie kein Risiko scheut, spekuliert sie auch. Risikogeschäfte bereiten ihr Freude, besonders weil sie meist ein gutes Gespür beweist und gewinnt.

Der Affemann

Wer Spaß haben und lachen möchte, lädt einen Affemann ein. Schlagfertig, redegewandt und voll Humor weiß er zu unterhalten, dabei werden Mitmenschen ebenso zum Mittelpunkt seines Witzes wie er selbst. Er kann über andere wie auch über sich selbst lachen. Ein Witz auf seine Kosten stört ihn nicht. Sein Selbstbewusstsein ist derart ausgeprägt, dass ihn nichts erschüttern kann. Was andere über ihn denken oder reden, berührt ihn nicht. Er ist sich seiner selbst bewusst, kennt seine Fähigkeiten und seinen Wert. Manchmal übersteigt sein Selbstbewusstsein die Grenze zur Überheblichkeit, doch niemand nimmt es ihm übel. Seine Freunde lieben ihn, er ist gern gesehen und ohne ihn wird nicht gefeiert. Doch in seinem Leben ist selten etwas von langer Dauer, auch Freundschaften nicht. Lernt er neue Freunde kennen, wechselt er den Freundeskreis und verlässt den alten. Die Enttäuschung der anderen sieht er nicht, er würde sie auch nicht verstehen. Abwechslung ist sein Lebenselixier, auch in der Liebe und im Beruf. Er wechselt die Partnerinnen wie andere Menschen die Kleidung. Richtig auf Touren kommt er, wenn sich eine Angebetete unnahbar zeigt. Der Reiz liegt dann in der Eroberung. Er wird alle Register ziehen, um erhört zu werden. Blumensträuße, Serenaden, Gedichte und jede Menge Charme können dann zum Einsatz kommen. Ist die Eroberung gelungen und liegt sie in seinen Armen, hat die Angebetete ihren Reiz verloren. Die Suche nach der nächsten Herausforderung beginnt. Feste Bindungen scheut er wie der Teufel das Weihwasser. Sollte es dennoch einer Frau gelingen, ihn zu binden, wird er seine Ehe nicht leichtfertig gefährden und durchaus treu sein. Wie mit einer Affefrau, ist auch das Leben mit einem Affemann nie langweilig. Auch er wird bereits beim Frühstück seinen ersten Scherz machen und bevor ihm abends die Augen zufallen, noch eine witzige Begebenheit erzählen. Der Affemann hat jedoch auch ernste Seiten und ist niveauvollen Gesprächen nicht abgeneigt. Er sucht auch Diskussionen zu verschiedenen Themen, doch meist bestreitet er Monologe. Abwechslung benötigt er auch im Berufsleben. Er begreift schnell und lernt sehr leicht, deshalb wird er sich zumeist in verschiedenen Branchen versuchen. Durch seine Intelligenz und die gewonnenen Erfahrungen aus verschiedenen Tätigkeiten lassen ihn zu einem wertvollen Mitarbeiter werden, der auch von der Kollegenschaft geschätzt ist. Schließlich haben sie, seit der Affemann im Betrieb ist, viel zu lachen. Doch Vorsicht, so schnell er in das Unternehmen eingetreten ist, tritt er auch wieder aus. Es gibt so viele Erfahrungen, die noch gesammelt werden müssen, so viel Neues zu lernen, sodass er einfach weiter ziehen muss. Und seine Kollegen? Ihnen ergeht es wie seinen Freunden, er verabschiedet sich und lässt sie zurück. Der Kontakt ist abgebrochen, sobald er das Betriebstor hinter sich schließt. Um sein Geld zu vermehren, geht er finanziell gerne auch ein Risiko. Als geborener Optimist belastet ihn ein Verlust nicht, mutig macht er weiter. Er ist ein Stehauf-Männchen in jeder Hinsicht, und kommt oft erst durch Niederlagen so richtig in die Gänge. Nach einem Rückschlag kann er doppelt so kräftig durchstarten. Er ist eben ein Mann, für den Herausforderungen einen Reiz darstellen und den Hindernisse und Hürden anspornen.

Weitere Experten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.