Willkommen bei Kartenlegen99, Verita!

Es vergeht kaum ein Tag, an dem das Team von „Kartenlegen99“ keinen Zuwachs erhält! Heute darf die ganze Mannschaft wieder eine neue Kollegin ganz herzlich begrüßen: Verita! Sie verfügt seit ihrer Jugend über die Gabe der Hellsichtigkeit und Hellhörigkeit! Und es dauerte eine gewisse Zeit, bis sie lernte, damit umzugehen …

Heutzutage nutzt Verita ihre Fähigkeiten ganz gezielt zum Wohle ihrer Mitmenschen – egal, ob bei Entscheidungen oder bei Schwierigkeiten. Seit sie entdeckte, dass die Lenormandkarten ihre Gabe verstärken, setzt sie auch diese ganz bewusst ein. Daneben versteht sie sich jedoch auch auf Dualseelen und auf die Heilung des inneren Kindes!

Wir heißen Ria freundlich willkommen!

Angesichts seiner seriösen und kompetenten Beraterinnen und Berater wird die Website „Kartenlegen99.ch“ immer populärer. Daher vergrößert das Unternehmen permanent seine Mannschaft. Jetzt gehört auch Kartenlegerin Ria zum Team, das sie herzlich begrüßt! Sie nimmt sich der Hilfesuchenden mit dem gebotenen Ernst, aber auch mit dem nötigen Humor an. Auf diese Weise kann sie auch für schwierige Lebenslagen einen Ausweg finden.

Für ihre Beratungen verwendet Ria Lenormand- und Tarotkarten, die ihre Hellsichtigkeit fördern. Um einen noch konkreteren Eindruck zu erhalten, bedient sie sich auch des Pendels. Dank des Channelings kann sie sogar mit Engeln in Kontakt treten. Die Eingebungen, die sie von den geflügelten Himmelsboten bekommt, runden das Gesamtbild ab.

Herzlich willkommen, Julia!

Mit einem zuverlässigen Partner können Sie ein schwieriges Hindernis leichter überwinden! Die diversen Websites von „Kartenlegen99“ bieten ebenso sensible wie kompetente Lebensberater an. So werden die Internetseiten auch immer populärer und können eine wachsende Anzahl von Beraterinnen und Beratern beschäftigen. Vor Kurzem erhielt das Team wieder Zuwachs in Gestalt der Kartenlegerin Julia, die wir hiermit willkommen heißen!
 
Im Zuge mehrerer Schicksalschläge entdeckte Julia ihre spirituellen Fähigkeiten und konnte diese mit der Zeit noch fördern. Inzwischen ist sie schon seit Jahren als Lebensberaterin tätig. Für ihre Arbeit verwendet sie Kipper- und Lenormandkarten, weiß aber auch die Botschaften der Engelkarten zu deuten. Egal, in welchen Schwierigkeiten Sie stecken oder welche Entscheidungen Sie treffen sollen: Julia weiß Rat!

Das Jahr des Affen

Am 8. Februar 2016 ist es wieder so weit: In den Ländern des Fernen Ostens und in den Chinatowns in aller Welt feiert man mit grellen Feuerwerken und spektakulären Löwentänzen das chinesische Neujahrsfest! Die für Europäer etwas spät anmutenden Feierlichkeiten rühren daher, dass das Jahr im alten chinesischen Kalender niemals am 1. Januar beginnt, sondern stets am zweiten Neumond nach der Wintersonnenwende.

Ein chinesisches Horoskop hängt eng mit dem traditionellen Kalender des Reichs der Mitte zusammen, gelten doch seine zwölf Sternzeichen in abwechselnder Reihenfolge auch als Herrscher über jeweils ein Jahr, dem sie ihre typischen Eigenschaften ebenso verleihen wie den in diesem Zeitraum geborenen Menschen.

Das kommende Jahr steht im Zeichen des Affen und endet am 27. Januar 2017. Als chinesisches Sternzeichen Affe gilt man als gebildet und intelligent, klug und überlegt. Man agiert eher nach rationalen als nach emotionalen Gesichtspunkten und trifft entsprechend schlaue und taktisch geschickte Entscheidungen – alles Eigenschaften, die im Berufsleben sehr vorteilhaft sind.

Auf privater Ebene kommen dem Affen vor allem sein geselliges Wesen und seine charmante Art zugute, die ihm einen hohen Beliebtheitsgrad verleihen. Allerdings neigt er gleichzeitig zu einer ausgeprägten inneren Unruhe, zu einem gewissen Wankelmut, zu einem relativ geringen Durchhaltevermögen und nicht zuletzt zu ziemlicher Überheblichkeit.

Im Jahr des Affen werden wir in beruflicher Hinsicht fleißiger, ehrgeiziger und antriebsstärker als sonst und können in schwierigen Situationen über uns hinauswachsen. Wir haben auch ein gutes Gespür für Geld und können uns womöglich über finanziellen Zuwachs freuen! Im Umgang mit Vorgesetzten und Kollegen ist jedoch Vorsicht geboten, da uns der Affe auch arroganter und rücksichtsloser macht!

Unser Liebesleben profitiert im Jahr des Affen, indem wir freundlicher, fröhlicher und geselliger sowie selbstsicherer und leidenschaftlicher werden als sonst! Als hinderlich für das private Glück erweist sich die stärkere Neigung, unsere Gefühle zu verbergen, und uns zwar rasch zu verlieben, aber gleich schnell wieder das Interesse an der Eroberung zu verlieren. Übrigens ist ein chinesisches Horoskop hier ebenso wie ein westliches Horoskop oder das Kartenlegen günstig erhältlich!

Das chinesische Horoskop für September 2013

Grundsätzlich weiß die Ratte, wo es lang geht und wo sie anfassen muss, doch zunächst sollte sie Kraft sammeln und ausruhen. Der Büffel darf sich auf September freuen, für ihn läuft alles nach Plan, manches sogar noch besser als erwartet. Mit Liebe und Freundlichkeit begegnen die Menschen dem Drachen. Auch wird er von einem besonderen Menschen verwöhnt. Finanzielle Freuden erwarten die Schlange. Sie wird sich Dinge leisten können, die sie sich schon lange wünscht.

Der Affe will nicht glauben, dass ihn Gutes erwartet. Ihm ist dringend anzuraten, sein Misstrauen abzubauen, sonst wird er das Positive nicht annehmen können. Dem Hahn stellen sich ein paar Hürden in den Weg, doch mit ein wenig Fleiß und Kraft werden sie überwunden. Der Tiger wird sich in einem Streit wiederfinden, der durch Ungerechtigkeit entsteht. Auch wenn es turbulent wird, hinterher sind die Wogen wieder geglättet. Der Hase zeigt im September so viel Kreativität, wie es nur möglich ist.

Durchaus kann ihm die große Liebe begegnen, zumindest aber ein sehr wertvoller Mensch. Das Pferd kann sich in einem entscheidenden Punkt durchsetzt. Andere werden ihm zuhören und sich seiner Meinung anschließen. Der Ziege wird der September schöne und romantische Stunden schenken. Sie wird sich auch im Rampenlicht und Erfolg sonnen können. Dem Hund wäre anzuraten, sich ein wenig anzupassen. Es ist nicht immer ratsam, sich seinen Weg freizubeißen. Zurückhaltung ist im September angesagt. Das Schwein braucht ein wenig Ruhe und Entspannung. Nach einer anfänglichen Müdigkeit, kommt es dann wieder auf Touren.

Engel begleiten die Menschen

Schutzengel stehen einem Menschen als persönliche Begleiter im Leben unsichtbar zur Seite. Die Erzengel hingegen greifen auch in das Weltgeschehen ein, stehen der Menschheit zur Seite. Doch es gibt auch sogenannte gefallene Engel, die sich der schwarzen Seite der Macht angeschlossen haben. Jeder Mensch kann über seine Gedanken mit seinem Schutzengel kommunizieren. Ihm können Anliegen und Bitten ebenso vorgebracht werden, wie ein Dank ausgesprochen werden kann. Ein Engel hat keine Gestalt. Als Wesen der unsichtbaren Welt kann er Energie sein oder Licht, Nebel oder Schwingung.

Über Engelkarten kann ein direkter Kontakt zu den Engeln hergestellt werden. Bei ihnen handelt es sich um hochschwingende Karten, die den Menschen Antworten von Engeln übermitteln. Engel sind immer um jeden Menschen, ihre Gegenwart lässt sich erfühlen, erahnen. Mit dem Herzen und in Gedanken ist der Mensch mit ihnen verbunden, doch die Karten ermöglichen eine Kommunikation, durch die konkrete Antworten auf gestellte Fragen erhalten werden können. Wer mit Engelkarten arbeiten möchte, sollte vorher seine Hände einem Reinigungsprozess unterziehen und vor dem Legen der Engelkarten die kurze gedankliche Bitte äußern, der Engel möge Antwort und Hilfe geben.

Engelkarten sind in verschiedensten Ausführungen und unterschiedlichen Sets erhältlich. Die Anzahl der Karten, 18 oder 45, ist jedoch stets gleich. Auf jeder Karte ist ein Engel mit einem individuellen Charakter zu sehen. Er steht für Wesenszüge und bringt eine Lebensweisheit zum Ausdruck. Als Tageskarte gezogen, wird der jeweilige Engel Wege zeigen, den jeweiligen Ereignissen des Tages zu begegnen. Er wird aufmerksam machen, worauf geachtet werden soll.

Die Wirkung von Steinen

Schon in alten Kulturen wurden Edel- und Halbedelsteine zu Heilzwecken eingesetzt. Sie wurden kalt oder warm auf bestimmte Körperregionen gelegt. Auch Massagen wurden mit Steinen durchgeführt, wie heute die Hot Stone Massage. Als Steinmehl wurden die edlen Steine auch eingenommen. Später waren es Hildegard von Bingen und Konrad von Magdeburg, die sich mit der Heilkraft von Steinen beschäftigten. Der Stein wurde als ganzheitliches Heilmittel angesehen, mit Wirkung auf Seele, Geist und Körper, die jedoch wissenschaftlich nicht belegt ist.

Es gibt eine Reihe von Studien und auch Fotografien, wie Steine, die Struktur von Wasser verändern können. Der japanische Arzt Masaru Emoto veranschaulicht durch seine Bilder sehr deutlich die Veränderung von Wasser durch Information, durch Zusätze und nach einer Steinbehandlung. Jeder Mensch hat selbst zu entscheiden, ob er lediglich an wissenschaftlich anerkannten Methoden festhält oder sich auch an anderen Erkenntnissen orientiert. Die Wirkung von sogenannten “Heilsteinen”, wie in manchen Kulturen und von Naturheilkundigen gewisse Edel- und Halbedelsteine bezeichnet werden, kann jeder Mensch ausprobieren und selbst beurteilen.

Wichtig ist bei der Verwendung von Steinen, dass sie unter reinem, kalten, fließendem Wasser regelmäßig entladen werden. Dem Amethyst etwa, wird nachgesagt, dass er die Konzentrationsfähigkeit erhöhen könne. Er wird deshalb von Steinkundigen oft zu Meditationszwecken eingesetzt, aber auch bei der Verarbeitung von Verlusten, bei der Trauerarbeit. In der Nacht soll er für einen alptraumfreien Schlaf sorgen. Auch bei Spannungskopfschmerzen wird er empfohlen. Die beste Wirkung soll er zeigen, wenn er direkt auf der Haut am Körper getragen wird. Er ist dem Kronenchakra und dem Tierkreiszeichen Fisch zugeordnet.

Horoskope

Im westlichen Horoskop wird die Sternenkonstellation herangezogen, um die Persönlichkeit des unter dem jeweiligen Tierkreiszeichen Geborenen zu bestimmen. Zusätzlich prägt der Aszendent das äußere Erscheinungsbild und der Deszendent zeigt, was dem Menschen fehlt. Ein exaktes Horoskop stellt eine sehr persönliche Angelegenheit dar. Es erlaubt im Grunde nicht, dass Menschen in zwölf Gruppen eingeteilt werden, denn verschiedene weitere Berechnungen sind für ein genaues Horoskop notwendig. Das Tierkreiszeichen, unter dem ein Mensch geboren wurde, sagt allein nur wenig aus. Neben dem westlichen Horoskop, das auf die Interpretation der Sternenkonstellationen aufgebaut ist, existieren Horoskope aus anderen Kulturen.

Das chinesische Horoskop richtet sich nicht nach Monaten, sondern nach Jahren. In jedem Jahr bestimmt ein anderes Tier zusammen mit Himmelsstämmen sowie den Kräften Yin und Yang die Geschicke der Erde und prägt den im bestimmten Jahr geborenen Menschen. Es basiert auf einer Legende und nicht auf Sternendeutung. Als Buddha die Erde verließ, folgten seiner Einladung lediglich zwölf Tiere, denen er als Dank die Regentschaft jeweils über ein Jahr und für eine tägliche Doppelstunde schenkte.

Tiere sind es auch im indianischen Horoskop, die die Persönlichkeit eines Menschen formen und sein Geschick bestimmen. Großmutter Mond und Großvater Sonne nehmen dabei ebenso Einfluss wie die Himmelsrichtungen, Farben und Steine, die dem sogenannten Totemtier zugeordnet sind. Das Horoskop spiegelt die Naturverbundenheit des indianischen Volkes wider. Die Natur, in dem Fall der Baum, steht auch im Zentrum des keltischen Horoskops. Es ist jedoch nicht von dem alten Volk der Kelten überliefert, sondern eine Erfindung aus dem 20. Jahrhundert, dennoch baut es auf den Glauben der Kelten an bestimmte Pflanzeneigenschaften auf.