Sternzeichen Stier

Der bullige Stier besitzt durchaus mehr weiche und zarte Seiten, als zunächst vermutet wird. Schnaubend, stampfend, die Hörner bedrohlich senkend, zeigt er sich jedoch, wenn es um die Verteidigung seiner Liebsten, seines Heims und seiner Freunde geht. Der blutige Stierkampf ist eröffnet, sobald er eine Bedrohung spürt. Wachsam und misstrauisch beäugt er die Welt, stets zur Verteidigung bereit. Vertrauen fällt ihm schwer. Wird er enttäuscht, kann er nicht vergeben. War der Ochse stets Arbeitstier des Menschen, war der Stier für harte Arbeit unbrauchbar. So bevorzugen auch Stier-Geborene das gemächliche Leben. Sie genießen, doch hart zu arbeiten, kommt ihnen nicht in den Sinn.

Die Stierfrau

Bewegt sich eine Frau, von Kopf bis Fuß chic gekleidet, mit wiegenden Hüften und einem verführerischen Lächeln im Gesicht durch das Einkaufszentrum, könnte es eine Stierfrau sein. Drehen sich die Männer, angelockt von ihrer sinnlichen Ausstrahlung, noch nach ihr um, dann handelt es sich mit Bestimmtheit um eine Stierfrau. Eine Stierfrau verdreht Männern den Kopf und lässt Frauen vor Neid erblassen. Ihre Wirkung auf Männer benutzt sie durchaus auch im Beruf. Hochintelligent, fehlt ihr jedoch jede Strebsamkeit. Um vorwärts zu kommen, greift sie dann durchaus auf ihre weiblichen Reize zurück. Gezielt eingesetzt, wird so mancher harte Mann weich. Eine Stierfrau wirkt jedoch nicht nur sinnlich und sexy, sie ist es auch. Sex ist für sie wichtig. Ohne ausgefülltes Sexualleben gibt es für sie keine glückliche Partnerschaft. Und es ist auch die glückliche Partnerschaft, die sie im Leben sucht. Keine Affären, sondern die große Liebe. Sie ist kein Typ für ein simples Bettgeflüster, sie wünscht sich eine lebenslange Beziehung in einem gemütlichen Heim. Kinder gehören in jedem Fall dazu. Als Mutter und Ehefrau ist sie unschlagbar. Aber auch beim Durchsetzen ihrer Wünsche zeigt sie sich unschlagbar. Sie gibt sich nicht zufrieden, bevor sie nicht ihren Willen durchgesetzt hat und ihre Wünsche erfüllt sind. Versagen in der Partnerschaft ihre Reize, um sich durchzusetzen, dann wird es laut. Sie stampft mit ihren Hufen, schnaubt durch die Nase und brüllt, wie eben nur ein Stier zu brüllen vermag. Ehe ihr Partner ihre Ausbrüche provoziert, bevorzugt er, ihr den jeweiligen Wunsch zu erfüllen. Ihm wird es auch nicht wirklich schwer fallen, denn die Stierfrau ist eine liebevolle Partnerin, die für ihre Familie durch Dick und Dünn geht, sie verwöhnt und umsorgt. Ihr Heim ist ein gemütliches Familiennest und gerne ist sie Hausfrau und Mutter, zumal im Berufsleben ohnehin nicht die große Karriere auf sie wartet. Doch auch innerhalb ihres Heims, strotzt sie nicht gerade vor Arbeitswut. Hat sie keine Lust, das Bügeleisen in die Hand zu nehmen, legt sie sich in den Liegestuhl und sieht ihren Kindern mit einem glücklichen Lächeln beim Spiel zu. Die Bügelwäsche wird morgen auch noch auf sie warten. Ist sie rundum zufrieden und glücklich mit ihrem Partner und ihren Kindern, wandelt sich oft das Bild der attraktiven, chic gekleideten Stierfrau. Sie wird nachlässig. Ihr genügt es, bequeme Kleidung anzuhaben, ob chic oder nicht, spielt keine Rolle. Vor Glück und Freude greift sie immer öfter zu Naschereien. Nicht unbedingt der Bewegung zugetan, verdoppelt und verdreifacht sich nicht selten ihr Gewicht und ihre einst gepflegten Haare werden strähnig nach hinten gebunden. Ihre Augen jedoch leuchten, ihr Mund umspielt ein Lächeln. Sie ist glücklich. Von der einst verführerischen, aufreizenden und attraktiven Stierfrau bleibt nur die Erinnerung.

Der Stiermann

Im Gegensatz zur Stierfrau ist der Stiermann oft in den Chefetagen anzutreffen. Er verabscheut zwar ebenso wie sie die harte Arbeit, doch er besitzt ein hohes Maß an Durchsetzungsvermögen. Arbeit zu delegieren und Befehle zu erteilen, sind eher seine Sache als selbst anzupacken. Widerspruch oder Ungehorsam werden nicht geduldet. Sein wildes Schnauben ist im gesamten Unternehmen gefürchtet. Und stampft er erst mit dem Huf auf, erbebt das ganze Gebäude. Seine hohe Intelligenz lässt ihn richtige Entscheidungen treffen, sodass er für Führungspositionen geeignet ist. Mit Sturheit verfolgt er dabei geschäftliche Ziele. Konkurrenten und Geschäftsfeinde überrennt er mit voller Kraft. Sinnlich begegnet er der Partnerin, der er absolut treu ist. Wird die Schlafzimmertür geschlossen, und das wünscht sich der Stier beinahe täglich, erwartet seine Partnerin ein Erlebnis der besonderen Art. Einfühlsam, zart und doch leidenschaftlich, hebt der Stiermann sie in die höchsten Höhen der körperlichen Freuden. Kerzenschein, sanfte Musik und die erregende Straußenfeder werden nicht fehlen. Er trägt seine Frau auf Händen. Teure Geschenke, Luxusrestaurants und exklusive Reisen sind das mindeste, das er ihr bietet. Selbst schönen Dingen zugetan, wird auch das Heim für sie luxuriös gestaltet. Angebetet wird sie sein, von morgens bis abends. Eigentlich von Geiz beherrscht, vergisst er diese Eigenschaft bei seiner Liebsten. Er ist nicht sparsam, er ist regelrecht geizig. Auch wenn er mit Freude kauft, für sich oder seine Partnerin, mit jedem Euro wird auch eine dicke Stierträne über den Ladentisch wandern. Doch nicht nur um seine Partnerin zu verwöhnen, wird der Geldbeutel des Stiers geöffnet, sondern auch für das leibliche Wohl. Der Stier ist ein Genießer in allen Dingen, doch besonders bei Speis und Trank. Köstlich müssen die Gerichte sein, dazu der beste Wein und hinterher der alte, rauchige Weinbrand. Dermaßen versorgt, ist der Stiermann glücklich. Lächelt ihm über die flackernde Kerze am Tisch noch seine Partnerin liebevoll zu, ist er der glücklichste Mensch auf Gottes Erdboden. Doch wie das sexuelle Erlebnis, sucht er auch das kulinarische am liebsten täglich. Ein schlanker Stiermann, speziell im fortgeschrittenen Alter? Kaum zu finden. Wie die harte Arbeit, hasst er auch übermäßige Bewegung, sodass seine Figur und nicht selten seine Gesundheit unter seiner Genusssucht leiden. Doch ein zufriedener, ein glücklicher Stier ist ein sanfter Stier. Seiner Partnerin sei nur geraten, auszusprechen, was sie denkt, direkt ihre Wünsche und Anliegen kundzutun. Der Stier liebt die Direktheit und ist auch selbst sehr direkt. Mit Spielchen und Getue kommt niemand bei ihm zum Ziel, im Gegenteil, der Schalter wird auf Sturheit gelegt. Auch hüte sie sich, ihn eifersüchtig zu machen. Er wird rasen und toben. Seine Wut wird treffen und verletzen. Seinen Rivalen wird er dabei in Grund und Boden stampfen und seine Partnerin hat auf immer und ewig verspielt. Der liebevolle Ehemann, der seine Frau bisher auf Händen getragen hat, wird sie von sich stoßen und sich unverzeihlich für immer von ihr abwenden. Liebe und Hass liegen beim Stiermann sehr eng beisammen, besonders, wenn er enttäuscht wird.

Weitere Experten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.