Liebeshoroskop Sternzeichen Löwe und Sternzeichen Stier

Wohin ziehen wir? In das gemütliche Vorstadthaus des Stiers oder in die noble Dachgeschoßwohnung des Löwen im Zentrum, die mindestens ein ganzes Leben Kreditrückzahlung verlangt? Der Konflikt ist vorprogrammiert. Es wird egal sein, wenn das größte Glück der beiden Wesen, die Liebe, erfüllt wird. Nennen Sie den Stier nicht spießig, Löwe, denn er hat einen gesunden Verstand und ein Gefühl für das richtige Maß. Seine Größe liegt in der vernünftigen Beharrlichkeit, eine Qualität, die auch für den Löwen verpflichtend ist, wenn er seinem königlichen Ruf gerecht werden will. Sie beide sind Meister der erotischen Vereinigung, über diesen Weg wird die Wahl der gemeinsamen Immobilie nebensächlich. Wenn der Stier-Partner zu klammern scheint, dann sagen Sie ihm als Löwe in einer respektvollen Art, dass Sie Ihren Raum brauchen. Der Stier wird sich nicht gleich zurückgestoßen fühlen, denn er ist ein starkes Wesen und kommt auch mal gut mir Ihrem Eigensinn zurecht, wenn Sie nicht untreu werden! Als Stier haben Sie die Möglichkeit, Ihrem Löwe-Partner die Vorzüge der Bescheidenheit zu vermitteln, mehr noch, Sie können ihm vorleben, wie unermesslich und großartig eine stabile Lebensführung sein kann. Die Ruhe im Garten eines bereits früh abbezahlten kleinen Vorstadthauses beeindruckt den Löwen, auch wenn er es sich nicht gleich anmerken lässt. Aber schlafen Sie nicht ein Stier, denn jede Beziehung braucht Herausforderungen. Wenn Sie ihren Einsatz in der Liebe auf Warmhalten stellen, könnte sich der Löwe anderswo seine Heißgerichte holen, oder zumindest fremdschnuppern. Steigen Sie dann und wann mal über Ihren Schatten, Stier, und überraschen Sie Ihren Löwen mit einem mutigen Schritt. Diese Verbindung kann sehr kinderreich sein, da der weltliche Erfolg des Löwen und die Bindungsqualität des Stieres ein sicheres und belebtes Zuhause garantiert. Aber auch ohne Kinder sind der Stier und der Löwe ein richtiges Gewinnerduo, welches alle grüblerischen und wankelmütigen Sternzeichen beneiden.

Weitere Experten: